Der Bericht für die Presse,geschrieben von Marion Werner
-Pressewartin RMSV-

Nächste Hürde Deutsche Meisterschaft

In Elsenfeld fanden dieses Jahr die 3. Junior Masters im
Kunstradfahren statt. Auf dieser Meisterschaft wollte sich jeder
Sportler das letzte Ticket zur Deutschen Meisterschaft der Junioren
sichern.

Das größte Starterfeld war an diesem Tag die Gruppe
der 1er Juniorinnen. Hier wollten insgesamt 42 Sportlerinnen die
Eintrittskarte ergattern.

Mit unter auch 2 Sportlerinnen vom RMSV „Wanderlust“
Hochheide. Das Vereinstrikot angezogen, das Kunstrad neben sich und
mit den Worten „Viel Glück“ der Trainerin und den mitfiebernden
Vereinsmitgliedern, ging es nervös auf die Fläche.

Die 16 Jährige Jana Krebs musste als erste an den
Start. Sie präsentierte ihre Kür vor dem Kampfgericht, erst einmal
ohne weitere Schwierigkeiten. Doch es schlichen wenige Unsicherheiten
ein, die Punkte kosteten. Leider reichte es nicht für das erhoffte
Ticktet, doch sie freute sich über drei gut gemachte Plätze und
erreichte am Ende Rang sechsunddreißig.

Jil Jodeit (17 Jahre) wollte natürlich auch das
gewünschte Ticket einlösen. Voller Ehrgeiz machte sie sich an den
Start. Nervosität ließ auch sie nicht verschont. Bis zur dritten
Minute lief alles reibungslos, doch auch ihr passierten leider
kleinere Unsicherheiten und diese ließen die Punkte sinken. Mit
ihrer Darbietung konnte sie einen Platz gut machen und war am Ende
zwei Plätze vor ihrer Vereinskollegin auf Rang vierunddreißig.

Beide 2er Kunst Paare fahren zur Deutschen
Meisterschaft

Nun konnten sich noch zwei Hochheider Paare, in der
Gruppe der 2er Juniorinnen, das Ticket sichern.

Bei beiden standen die Chancen gut, dass sie sich weiter
qualifizieren konnten. Doch die Tagesform und die Ergebnisse der
Konkurrenz würden entscheidend werden.

Die 14 jährigen Sportlerinnen Joline Schneider und
Anna-Lena Berk, welche erst seid diesem Jahr in der Gruppe der
Juniorinnen starten, mussten als erste ihr Können unter Beweis
stellen. Sie reichten die dreizehnte Höchstschwierigkeitspunktzahl
ein und hatten somit ein großes Starterfeld vor sich. Der Wunsch ein
Ticket zu erhalten war groß und somit stieg auch bei ihnen die
Nervosität. Sie präsentierten ihr Programm ohne größere
Schwierigkeiten. Zufrieden und erleichtert hieß es jetzt für die
beiden warten was die Konkurrenz macht. Am Ende war klar sie hatten
einen Platz gut gemacht und gelangten auf Rang zwölf. Somit schaffte
sie die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

In der Couchingzone warteten als nächstes Jil Jodeit
(17 Jahre) und ihre Partnerin Sarah Salewski (16 Jahre) nervös auf
ihren Start. Als die Lampe auf der Anzeigetafel grün leuchtete,
betraten sie die Fläche und begannen mit ihrer Kür. Ohne größere
Schwierigkeiten brachten sie ihre 25 Übungen in die vorgegebenen 5
Minuten. Auch für sie hieß es nun warten was die Konkurrenz macht.
Zum Schluss war klar auch sie haben sich erfolgreich für die
Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Ein Paar mussten sie leider vor
sich lassen und gelangten auf Platz zehn und somit in die Top 10
dieser Gruppe.

Es war eine erfolgreiche Meisterschaft für die
Hochheider Sportlerinnen. Die Trainerin und der gesamte Verein
wünschen den zwei 2er Kunst Paaren viel Erfolg bei den Deutschen
Meisterschaften, welche am 28./29.04 in Nufringen stattfinden.